Die Orobica Pudensis aus der Familie der Bottle-Gewächsen kommt bevorzugt an Wegrändern vor, wo sie meist meist einzeln vorkommt. Es ist eine sehr widerstandsfähige Pflanze welche in ihrem Innern grosse Mengen an Wasser speichert. Die äussere Haut ist durchsichtig und man kann den Füllstand sehen, eine Bewurzelung ist nicht vorhanden.
Bei starkem Wind und niedrigem Füllstand ist es der Pflanze möglich grössere Strecken zurückzulegen.
Sie kommt je nach Umgebung in verschiedenen Formen und Grössen vor, und im Meer wurde sie auch schon gesichtet.
Seit der Einführung eines sogenannten Pfandrechts wird sie aber immer weniger in der freien Natur gesehen und sie wächst besonders in Stahlbehältern oder Kunststofftonnen in grosser Population.
Dort wird sie von Jägern und Sammlern gejagt und gegen eine Prämie in Form von Zetteln eingetauscht. Damit trägt sie einen wertvollen Teil zur Ernährung unserer Bevölkerung bei.


Im Wald zwischen Huttenheim und Rheinsheim
Es ist ruhig im Wald, vereinzelt schwebt ein Blatt langsam schaukelnd zum Boden. Manchmal raschelt ein Vogel bei der Suche nach Nahrung , still kriecht der Nebel zwischen den Bäumen hindurch. Hier in dieser Stille treten alle Probleme in den Hintergrund. Den Wald kümmert es nicht was in der Welt geschieht, es ist auch egal welche Firmen öffnen,schliessen und verlagern.
Es ist ruhig, leise rascheln die Blätter unter meinen Füssen. Ein ewiger Kreislauf findet sein Ende bis im Frühjahr wieder etwas Neues ensteht.
Ich befinde mich im Herbst, was wird mir das nächste Frühjahr bringen ?


Meine Fotografie :

Willkommen auf meiner Seite:

Hier präsentiere ich meine eigenen Bilder aus Huttenheim,Rheinsheim,Philippsburg,Speyer und der weiteren Umgebung.

Viel Spass beim Anschauen.

Udo Tirolf